Die Lubers und ihre blonden Tiroler

Mit dem Kauf des ersten Haflingers "Don Camillo" vor 21 Jahren begann die Geschichte der außergewöhnlichen Haflinger Hengste.
Wie man es wohl nur zu gut kennt, bleibt es meist nicht nur bei "einem" Pferd".  Somit blieb "Camillo" nicht lange alleine und 17 Haflinger sind nun der ganze Stolz des Hofes in Untermässing (bei Greding/ A9). Jeder von ihnen besitzt einen einzigartigen Charakter und den einen oder anderen besonderen Auftritt verdankt Herr Luber seinen Jungs. So fuhr Claus Luber mit seinen Hengsten schon durch den ZDF-Fernsehgarten, lieferte sich mit Matthias Malmedie bei GRIP (RTL II) ein waghalsiges Rennen und hieß das Team von Galileo (Pro 7) auf seinem Hof willkommen. Desweiteren sah man ihn bei "Wir in Bayern" (Bayerisches Fernsehen) und bei "Brot und Spiele" (ARD/ WDR), ein Art römische Quizshow, live im Fernsehen. Ebenso konnte man ihn und seine Pferde schon, durch das Musical "Ben Hur Live", weit über die Grenzen von Deutschland hinaus bewundern. Nicht nur bei der Premiere in London, sondern auch in Rom konnten sich die Zuschauer in längst vergangene Jahre zurück versetzen und das Wagenrennen von "Judah Ben Hur" live mitverfolgen. Auf vielen Pferdemessen (wie Equitana, Eurocheval, Faszination Pferd, Pferd International, CHIO Aachen und Haflinger-Europaschau Ettelbrück (Luxemburg) - um nur einige zu nennen) ist er mit seinen Hengsten schon bekannt. Sie geben nicht nur vor dem Kampfwagen alles, sondern machen auch in jeder Art der Kutschanspannung oder unter dem Sattel eine gute Figur und verzaubern die Zuschauer durch ihren langen Behang und ausdrucksstarken Charakter.

Wir werden uns an einem besonderen Schaubild erfreuen:

Quadriga

Die Helden unseres diesjährigen Schaubildes

 

Anmut, Eleganz, Schönheit, Charakterstärke, Kraft und Gutmütigkeit – all das vereinen die außergewöhnlichen Haflinger Hengste von Familie Luber aus Bayern.

Elke und Claus Luber sind europaweit bekannt für ihre beeindruckenden Haflinger Hengste und ihre dazugehörigen Schaunummern. Insgesamt stehen auf ihrem Hof im wunderschönen Untermässing bei Greding 17 dieser besonders blonden Pferde. Auf verschiedensten Veranstaltungen und Messen zeigen sie dem Publikum die Vielseitigkeit dieser Rasse und was in ihren Hengsten steckt.

Clauss Luber wird uns mit einem besonderen Schaubild erfreuen: DIE QUADRIGA.
In seiner Paradedisziplin, dem römischen Streitwagen, schlägt Clauss Luber keiner. Vier Haflinger Hengste nebeneinander vor einem römischen Kampfwagen gespannt – mehr PS findet man nirgendwo anders. Von 0 auf 55 km/h in nur wenigen Sekunden. Sobald die Leinen hingegeben werden fliegt nicht nur der Staub. Auch die wallenden Mähnen der Haflinger kommen hierbei ganz zur Geltung. Claus Luber besitzt immer die schnellsten Quadriga-Pferde Deutschlands. Mit ihnen reiste er vor einigen Jahren mit dem Musical Ben Hur Live bereits nach Italien, England und in die Schweiz.

Sie geben nicht nur vor dem Kampfwagen alles, sondern machen auch in jeder Art der Kutschanspannung oder unter dem Sattel eine gute Figur und verzaubern die Zuschauer durch ihren langen Behang und ausdrucksstarken Charakter.